Name

Bruno Fischer-Uwe

Lebendsdaten
* 1915 Phalsbourg/ Lothringen, † 1992 Worpswede
Biografie

Bruno Fischer-Uwe wurde 1915 als Sohn einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters in Lothringen geboren. Nach dem Tod der Mutter zog der Vater mit ihm nach Bremerhaven, wo er seine Jugend verbrachte. Seine künstlerische Ausbildung erhielt Fischer-Uwe in den 1930er Jahren an den Akademien von Leipzig und Dresden. Daneben reiste er viel, lebte für einige Zeit in Ahrenshoop und besuchte auch zum ersten Mal Worpswede, wo er u.a. Fritz Mackensen kennen lernte. Ab 1946 war er als Direktor an der Osnabrücker Kunsthochschule tätig, 1968 erhielt er einen Ruf an die irische Kunstakademie in Dublin. 1971 ließ sich Fischer-Uwe endgültig in Worpswede nieder. Sein Werk war in zahlreichen internationalen Ausstellungen präsent. Geehrt wurde der Künstler u.a. mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse des niedersächsischen Verdienstordens im Jahr 1986. Bruno Fischer-Uwe verstarb 1992 in Worpswede.

Werke
 

Alt-Lübeck und das Mönch-Wesen

Entstehung: 1976
Material: Stahlband und Kupfer
Standort: Mönkhofer Weg 52