Künstler
Titel
Mahnmal zur Befreiung Lübecks von der nationalsozialistischen Diktatur
Datierung
1995
Technik
Naturstein
Beschreibung

Direkt vor dem Holstentor steht eine Stele aus Naturstein: das Mahnmal gegen den Nationalsozialismus. Die Inschrift auf der angeschrägten Oberseite des Quaders erklärt den Anlass, dort liest man: „2. / MAI 1945 / BEFREIUNG / LÜBECKS VON DER / NATIONALSOZI / ALISTISCHEN / DIKTA / TUR“. An den Seitenflächen steht eingraviert: „UNS BLEIBT DIE / VERPFLICHTUNG / NIEMAND DAFR / WEGEN SEINES / GESCHLECHTS / SEINER AB- / STAMMUNG / SEINER RASSE / SEINER SPRACHE / SEINER HEIMAT / UND HERKUNFT //SEINES GLAUBENS / SEINER RELI- / GIÖSEN ODER / POLITISCHEN / ANSCHAUUNGEN / BENACHTEILIGT / ODER BEVOR- / ZUGT WERDEN / GRUNDGESETZ DER / BUNDESREPUBLIK / DEUTSCHLAND“. Der Gedenkstein wurde entworfen und ausgeführt durch das Lübecker Steinmetz-Unternehmen natursteinwolf.

Biografie

Der traditionsreiche Lübecker Betrieb natursteinwolf GmbH & Co. KG – die natursteinmanufaktur, dessen Wurzeln bis in die 1820er Jahre zurückreicht, wird von Familie Wolf in der inzwischen 4. Generation geführt. 1919 übernahm Karl Wolf den alteingesessenen Steinmetzbetrieb „J.G. Rechtglaub“, führte ihn in Nachfolge unter diesem Namen weiter und erweiterte ihn. Zu dieser Zeit war das Unternehmen fast ausschließlich auf Grabsteine spezialisiert. Mit dem Einstieg seines Sohnes Richard Wolf in die Geschäftsführung 1960 wurde neben der traditionellen manuellen Steinbearbeitung eine moderne maschinelle Fertigung eingeführt. Seit Beginn der Lübecker Altstadtsanierung Ende der 1970er Jahre ist das Unternehmen auch im Bausektor tätig, Andreas Wolf, der 1978 die Geschäftsleitung übernahm, benannte es in „Natursteinwerk Rechtglaub-Wolf GmbH“ um. 2001 zog die Fertigung von der Travemünder Allee, seit Ende des 19. Jahrhunderts der angestammte Firmensitz, nach Lübeck-Selmsdorf um, an der alten Adresse befindet sich nun ein Ausstellungs- und Beratungszentrum. Mit Stefan Wolf trat 2002 die 4. Generation der Familie in den Betrieb ein, der seit 2017 unter dem heutigen Namen natursteinwolf GmbH & Co. KG firmiert. Das Unternehmen verarbeitet hauptsächlich Granit, aber auch andere Natursteine, und ist neben der Produktion von Grabmälern und der Sanierung von historischer Bausubstanz auch in den Bereichen Straßenbau, Garten- und Landschaftsbau sowie im Hoch- und Innenausbau tätig.

Kategorie
Denkmal/Mahnmal
Standort
Holstentorplatz, Grünanlage
Eigentümer
Hansestadt Lübeck

Bilder

natursteinwolf, Mahnmal zur Befreiung Lübecks von der nationalsozialistischen Diktatur natursteinwolf, Mahnmal zur Befreiung Lübecks von der nationalsozialistischen Diktatur natursteinwolf, Mahnmal zur Befreiung Lübecks von der nationalsozialistischen Diktatur