Künstler
Vilma Lehrmann-Amschler
(* 1910 Werschetz/Serbien, † 1989 Wedel bei Hamburg)
Titel
Buxtehude-Gedächtnisplastik
Datierung
1964
Technik
Bronze
Beschreibung

Im Musikerviertel des Lübecker Stadtteils St. Lorenz steht inmitten einer Grünanlage die Buxtehude-Gedächtnisplastik, die 1964 als „Kunst am Bau“ von Vilma Lehrmann-Amschler geschaffen wurde. Die abstrakte Plastik ist das erste gegenstandslose Werk der bis dahin ausschließlich figurativ arbeitenden Künstlerin. Sie erinnert an den Komponisten und Organisten Dietrich Buxtehude (um 1637-1707), eine der bedeutendsten norddeutschen Musikerpersönlichkeiten des Barock, der seit 1668 als Organist an der Lübecker Marienkirche wirkte. In ihrer Skulptur übersetzt die Künstlerin die Musik Buxtehudes in plastische Analogien, die beim Betrachter unterschiedliche Assoziationen wecken, und macht Klang gleichsam „in Form gegossen“ somit räumlich erfahrbar.

Biografie

Die deutsche Bildhauerin Vilma Lehrmann-Amschler wurde in Serbien geboren. Sie studierte ab 1928 als Stipendiatin an der Kunstgewerbeschule in Graz und von 1930 bis 1939 an den Vereinigten Staatsschulen für freie und angewandte Kunst Berlin. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zog sie mit dem Kunstmaler und -grafiker Alfred Amschler, den sie 1946 heiratete, zunächst nach Hamburg-Rissen, später nach Wedel. Zwischen 1948 und 1978 schuf das Künstlerpaar im Rahmen des „Kunst am Bau“-Programms zahlreiche Arbeiten für den öffentlichen Raum in Hamburg und Umgebung. Die letzten Lebensjahre verbrachte die Künstlerin zurückgezogen. In ihrem Testament vermachte sie ihren Nachlass der Stadt Wedel. Diese gründet 1995 die Amschlerstiftung, mit der Projekte zur Kunst, Kultur und Denkmalpflege gefördert werden.

Stifter
„Kunst am Bau“ durch die Neue Heimat (Neues Heim Lübeck)
Kategorie
Kunst am Bau
Standort
Haydnstraße, Rasenfläche hinter Hausnummer 15
Literatur
Klaus Bernhard, Plastik in Lübeck. Dokumentation der Kunst im öffentlichen Raum (1436-1985) (Veröffentlichungen des Senates der Hansestadt Lübeck, Amt für Kultur, hrsg. von Hans-Gerd Kästner, Reihe B, Heft 8), Lübeck 1986.

Ulrike Wolff-Thomsen, Lexikon Schleswig-Holsteinischer Künstlerinnen, hrsg. vom Städtischen Museum Flensburg, Heide 1994.

Vilma Lehrmann-Amschler (1910-1989). Kunst im Dienste der Zeiten. Ausstellung zum 10. Todestag der Künstlerin im Ernst Barlach Museum und Heimatmuseum Wedel, 11. Dez. 1999 - 23. Jan. 2000, Wedel 1999.

Bilder

Vilma Lehrmann-Amschler, Buxtehude-Gedächtnisplastik Vilma Lehrmann-Amschler, Buxtehude-Gedächtnisplastik Vilma Lehrmann-Amschler, Buxtehude-Gedächtnisplastik Vilma Lehrmann-Amschler, Buxtehude-Gedächtnisplastik Vilma Lehrmann-Amschler, Buxtehude-Gedächtnisplastik Vilma Lehrmann-Amschler, Buxtehude-Gedächtnisplastik